Menü

Die frische Quelle in Nieder-Liebersbach feiert den 100. Geburtstag

Es begann in der Blütezeit der Odenwälder Granitsteinbrüche um 1900. Von der Firma Rüth und Reinmuth als Werksmeister eingesetzt, bezog Michael Ramser mit Frau und 2 Kindern im Jahre 1909 das gerade errichtete Wohnhaus, mit Schlafsaal und Kantine für die Arbeiter der „frischen Quelle“.

Nach dem 2. Weltkrieg war ein weiterer Tiefpunkt der Steinindustrie erreicht und die Alternative als Ausflugsziel der Naherholung sicherte der Großfamilie eine Existenz. Die Familie hatte zu diesem Zeitpunkten immer wieder Anteile am Anwesen erworben, doch durch die mangelnde Infrastruktur ging der Wandel der 50er und 60er Jahre an der „frischen Quelle“ vorüber. 1970 war das Ende der Steinbrucharbeiten besiegelt. Um die Abhängigkeit von Miteigentümern zu beenden und der 2.Generation( Johann und Katharina Ramser) den Alterswohnsitz zu sichern, schafften es die 5 Kinder der 3. Generation in einem finanziellen Kraftakt die 50% AG Anteile zu übernehmen.

Der 2. geborene Sohn Karlheinz Ramser und seine Ehefrau Inge führten nebenberuflich die kleine Gastwirtschaft weiter und sanierten Schritt für Schritt die Gebäude und brachten Fortschritt und rustikales Ambiente in Einklang. Seit 1993 hat sich das Konzept der frischen Quelle geändert. In der ehemaligen Steinhauerhalle werden vorwiegend geschlossene Gesellschaften bewirtet und am 1. Mai sowie am ​letzten Sonntag im September zum traditionellen Grillfest gerufen.

Seit 2006 ist nun die 4. Generation (Ralph Roth und Sonja Roth geb. Ramser) am Ruder und versteht sich als Ihr Partner für Familienfeste, Hochzeiten und Firmenfeste. Auch viele regionale Vereine sind gerne Gast in der „frischen Quelle“. Der Hauptantrieb der Familie ist es, durch die Feste den Fortbestand der „frischen Quelle“ als Familienbesitz zu sichern. Wir freuen uns auf jeden Gast, der den Weg in unsere kleine Idylle findet und bedanken uns bei unseren vielen treuen Stammgästen.

​Herzliche Grüße,
Ihre Familie Roth